Der 1942 auf dem Heiligengeistfeld errichtete Hochbunker wird heute von verschiedenen Firmen der Werbe- und Musikbranche als Büro- und Studiogebäude genutzt. Materialität, Proportion und die gerichteten Ausblicke durch die kleinen Öffnungen in den zwei Meter tiefen Wänden geben den Räumen eine ganz besondere Atmosphäre. Diese spezielle Stimmung nutzen wir für den zu planenden Kammerkonzertsaal und erhielten die Proportionen und Materialität. Für den Ort entwickelte Einbauten verstärken die Raumwirkung noch.

 

Der eingebaute Holzboden nimmt die gesamte technische Infrastruktur auf, um verschiedene Bühnen- und Zuschauersituationen einzugehen. Ein Raummöbel, das Garderobe, Küche und Tresen aufnimmt, gliedert die Flächen in einen Eingangsbereich mit Servicenutzungen und den Veranstaltungsraum.
Umbau eines Kammerkonzertsaal im Bunker, Hamburg- St. Pauli
Impressum | © 2012 Alle Rechte vorbehalten